Homeschooling – ein Tagebuch – Tag 31

Eine Familie bestehend aus Vater, Mutter und 3 Kindern wird durch die Schulschliessung, eine Massnahme der Schweizer Regierung aufgrund der Corona Pandemie, mit Homeschooling konfrontiert.

Ostersonntag, 12. April 2020

Erlebnis Schreibmaschine

Die Evolutionspädagogik beschäftigt sich mit dem “Wie” und weniger mit dem “Was” beim Lernen.

Unter Pädagogik wird immer noch überwiegend nur die Stoffvermittlung verstanden. Dass der/die Lernende dabei im “Gleichgewicht” sein muss, wird weder erkannt noch beachtet.

Satz 77 aus “260 starke Sätze aus der Evolutionspädagogik – Ein Appell an die Gesellschaft” von Ludwig Kroneberg und Silke Gramer-Rottler

2 Gedanken zu „Homeschooling – ein Tagebuch – Tag 31#8220;

  1. Wunderbar. Habt ihr selber noch so eine Schreibmaschine?
    Das bewusste Drücken des Buchstabens und dann diesen auf dem Papier zu sehen, Buchstaben an einander zu reihen und daraus ein Wort entstehen zu lassen, ist noch mal eine ganz andere Form vom Umgang mit Sprache, als selber von Hand schreiben oder auf der Computer-Tastatur zu tippen.

    • Diese Schreibmaschine haben wir letztes Jahr während dem Kettenreaktion-Projekt geschenkt bekommen. Dank Corona-Krise habe ich endlich neue Farbbänder bestellt. Es ist eine Princess, quasi ein Rolls-Royce unter den Schreibmaschinen. Ja die Kinder finden sie super. Die Mechanik hat alle fasziniert. Als Homeschooling-Mutter verbuche ich es im Hinterkopf als selbstgewählte NMG-Stunde.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.