Ablauf einer Beratung

Jeder von uns hat unglaubliches Potential! Aber wenn ein Fisch daran gemessen wird, wie gut er auf einen Baum klettern kann, wird er immer denken er wäre dumm.

Albert Einstein

Vom Stress in die Balance

Ablauf einer Beratung

Nach wie vor zirkuliert das Coronavirus in unserer Gesellschaft und ich achte auf entsprechende Massnahmen. Die Räume werden nach jeder Beratung gut gelüftet. Es besteht momentan keine Maskenpflicht. Allerdings richte ich mich da gerne nach der Kundschaft: Falls sich jemand mit Maske sicherer fühlt, dann bin ich gerne bereit diese zu tragen. Bitte einfach ansprechen. Bis auf kurze Sequenzen (Bewegungsübungen, Muskeltest) die für eine erfolgreiche Beratung nötig sind, achte ich darauf, dass während der Beratung der Abstand von 1.5m eingehalten werden kann. Desinfektionsmittel und Wasser/Seife sind vorhanden. Bei Symptomen bitte ich um frühzeitige Mitteilung, damit wir einen neuen Beratungstermin vereinbaren können.

Eine Beratung dauert in der Regel 60 – 75 Minuten und kostet Fr. 120.–. Dazu treffen wir uns in meiner Beratungspraxis (Siehe Anfahrtsbeschrieb) . Jede Beratung ist in sich abgeschlossen. Die Bezahlung erfolgt bar oder per Twint im Anschluss an die Beratung. Du entscheidest selbst, ob weitere Termine notwendig sind. Es empfiehlt sich jedoch ca. 2-3 Termine zu planen.

Im Gespräch und mit Hilfe des Muskeltests kann die Blockade gezielt herausgefunden werden. Anschliessend werden Bewegungsübungen, die auch zu Hause problemlos ausgeführt werden können, miteinander durchgeführt. Unser Gehirn braucht unterschiedlich lange, um die neuen Erfahrungen dauerhaft zu speichern, deshalb macht es Sinn, die Übungen über einen Zeitraum regelmässig zu wiederholen. Wichtig dabei ist, dass alles ohne Druck und Zwang abläuft. Der Klient entscheidet, wann der die Übung machen will. Eltern übernehmen dabei die Rolle des “daran denken” und motivieren.

Für Kinder im Vorschulalter biete ich einen Schulreifetest an. Wenn du unsicher bist, ob dein Kind Kindergarten oder Schulreif ist, können wir spielerisch gemeinsam herausfinden, welche Bewegungsabläufe noch nicht vollständig integriert sind. Das Ziel dieses Tests ist es, den Eltern im Anschluss praktische und leicht umsetzbare Tipps für den Alltag zu geben. Dein Kind kann sich so spielerisch weiterentwickeln und du kennst den Zusammenhang der Bewegungen und der Gehirnentwicklung.

Mit Schülern arbeite ich ebenfalls bei mir in der Praxis. Bei Primar- und auch Oberstufenschülern ist bei der ersten Beratung ein Elternteil dabei. Falls Lehrpersonen, Eltern und Schüler einverstanden sind, dann besuche ich auch Unterrichtsstunden. Es kann sinnvoll sein, gleich vor Ort Situationen zu bearbeiten.

Machst du dir als Mutter, Vater oder auch sonst als Bezugsperson Gedanken, wie du ein/dein Kind unterstützen kannst? Sehr gerne berate ich dich und wir erarbeiten mögliche Lösungen. Eigene Schul- und/oder Lernerfahrungen können gezielt aufgearbeitet werden. Die gewonnene Distanz hilft gelassener zu bleiben und Kinder in ihren eigenen Lernerfahrungen zu unterstützen.

Auch Lehrerinnen und Lehrer können die Evolutionspädagogik® in ihrem Unterricht anwenden. Sei es bei einer herausfordernden Klassendynamik, zur Konzentrationsförderung der Schüler oder um eigene Unsicherheiten zu bearbeiten. Ich besuche dann eine Unterrichtsstunde und wir besprechen meine Beobachtungen in einem Beratungsgespräch. Massnahmen lassen sich z.B. mittels Bewegungsübungen in die Schulstunde integrieren oder auch im Turnunterricht einbauen. Die Schulen schule-papillon.ch , www.startpunkt-wallierhof.ch und www.lerns.ch arbeiten erfolgreich mit der Evolutionspädagogik®.

Du bist Trainer/Trainerin oder Musiklehrer/in? Dirigierst du ein Orchester? Evolutionspädagogik® hilft, wenn Stress blockiert. Kontaktiere mich und wir suchen deine individuelle Lösung.

Gerne stelle ich die Evolutionspädagogik® und Übungen daraus auch in Elternforen/Elternabenden etc. vor. Kontaktiere mich und wir besprechen die Möglichkeiten und deine/eure individuellen Bedürfnisse.